Ausflüge in der Umgebung

hier gibt es natürlich unendliche Möglichkeiten. Wir freuen uns, über weitere Ideen und Vorschläge von Euch!

Wandern

  • PARIS MOUNTAIN STATE PARK
    Nicht weit von Greenville mit kleinem See, um den man auch mit Kleinkindern mühelos herumwandern kann. Schöner Eichenwald mit Picknicktischen und der Möglichkeit, zu grillen. Kleiner Spielplaz
  • CEASARS HEAD
    Tolle Aussicht über die Blue Mountains, man fährt mit dem Auto direkt zum Picknickplatz vor. Etwas kurvige Anfahrt über Serpentinen. Mini Rundweg von 10 Minuten: Ideal mit kleinen lauffaulen Kids. Schön bereits im Frühjahr
  • CHIMNEY ROCK
    beeindruckender Fels mit wundervoller Aussicht auf den Lake Lure. Man fährt mit dem Auto bis an den Beginn der zahlreichen Treppen, die einen schnell und steil zum Fels führen. Es gibt viele verschiedene kleine Loops und einen lustigen Figurenpfad im Wald für Kinder zum Entdecken. Schöner Familienausflug.
  • TABLE ROCK MOUNTAIN STATE PARK
    ein ca. 2 Meilen langer Weg um den See, mit Spielplatz beim Parkplatz. Der Table Rock ist toll anzusehen. Unweit von Ceasars Head.
  • JONES GAP STATE PARK
    vom Parkplatz geht es ein paar Meter zur Visitors Information, wo sich saubere Toiletten befinden. Dann gehts los: einen wunderschönen Weg mit leichter Steigung und großen Steinen, auch für Kinder zum hüpfen, später dann kleinere Pfade entlang des Saluda Rivers. Schöne Wanderung, auch für Kinder gut machbar.

 

Seen

  • LAKE JOCASEE
    Azurblauer See, der je nach Wasserstand auch einen kleinen Sandstrand bereithält. Angeblich beste Wasserqualität. Es gibt dort im Schatten auch einige Grillplätze mit Tischen, die allerdings schnell besetzt sind von gut ausgestatteten Grillmannschaften. Wir waren sehr früh dort, sodaß wir dem Grillgeruch rechtzeitig entfliehen konnten. Es gibt dort aber auch ein Kiosk und SUP Boards und Ruderboote zum Ausleihen. Leider nicht ganz billig, aber den See in der Ruhe geniessen ist es wert.
  • LAKE HARTWELL
    Große Seenlandschaft. Viele Segler und Motorboote.
  • LAKE LURE
    „historische Stätte“ – hier wurde Dirty Dancing gedreht. Die berühmte Hebefigur am Wasser. Man kann eine Bootsfahrt machen, das kleine Städtchen besichtigen (erinnert etwas an Tegernsee) und den Nationalpark zum CHIMNEY ROCK besuchen. Eine sportliche Herausforderung: Hier gibt es 500 Stufen zu bewältigen, wenn der Aufzug nicht funktioniert, was bei unserem letzten Besuch der Fall war. Auf dem Weg hoch gibt es aber eine kleine Höhle zu besichtigen, sodaß es recht kurzweilig ist.

 

Spazieren

  • FURMAN UNIVERSITY
    romantischer Rundspazierweg auf dem Universitätsgelände um den See mit großen Wieseflächen und ein paar Picknicktischen, die jedoch meist belegt sind.
  • LAKE CONESTEE PARK
    Nicht weit von Simpsonville liegt der kleine Park. Am besten startet man von der (großen) Picknick Spielplatz Area aus, dort gehts los über einen erst kürzlich geteerten Spazierweg, der schon bald über eine große Holzbrücke führt, von der man  toll Steine reinwerfen kann. Dann hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Wegen, am Fluß entlang oder in ein Sumpfgebiet ,wo sich auch zahlreiche kleine Wasserschildkröten und andere Fauna zeigt. Der See selbst ist ziemlich zugewachsen und nicht zugänglich. Es gibt einen Weg um den See, der dann aber eher mit dem Radl geeignet ist, da man manchmal an auch etwas vernachlässigten, nicht immer ganz vertrauenswürdigen Grundstücken vorbeikommt.
  • CEDAR FALLS
    asphaltierter Gehweg durch einen Wald, der am Ende neben einem Fluss entlangführt, an dem früher eine alte Mühle stand. Die Ruinenreste sind noch sichtbar. Nicht sehr lang, aber ein netter Spaziergang. Mit Spielplatz beim Parkplatz.
  • PELHAM FALLS
    (bitte beachten, dies ist eine private Neighbourhood, der Weg von daher nur für Anwohner. Also bitte dementsprechend angemessen und rücksichtsvoll verhalten): Am Fluss und den Privatgrundstücken entlang, teilweise asphaltiert, teilweise Schotter, wunderschöne Ausblicke.
  • RIVER WALKS (siehe oben)
    Am Fluss entlag führt ein kleiner Weg, asphaltiert, also auch für Kinderwagen geeignet. Der Fluss ist  an vielen Stellen gut zugänglich und nicht tief, bietet sich von daher auch gut zum Plantschen für die Kids an.

 

Ausflüge weitere Umgebung:

  • ASHEVILLE
    kleine Künstlerstadt, mit viel Flair und Charme. Kleine Boutiquen und Kunstgalerien. Junges, alternatives und flippiges Publikum.  Zur Stadt des Bieres gekürt aufgrund unzähliger kleiner dort ansässiger Brauereien.
    Übernachtungstipps: Loft Hotel, Designhotel
  • BILTMORE CASTLE
    Biltmore ist ein Muss für alle Liebhaber geschichtsträchtiger Häuser. Wie überall hat Kultur seinen Preis (und in den USA besonders) und Biltmore mit all seiner opulenten Eleganz und gut erhaltenen Schönheit ist auf jeden Fall seinen Preis wert. Schwierig wird es eher, wenn der Ruf nach einem erneuten Besuch lockt. Alle Besucher aus Deutschland also alleine hinschicken – sonst wird’s wirklich teuer. (Park ca. 75$ pro Person, 20§ extra für das Schloß…)
  • CHARLESTON
    Hafenstadt an der Küste. Unglaublich charmant und geschichtsträchtig. Hier kann man, mit Tag am Meer, mühelos ein verlängertes Wochenende verbringen. Auch eine nette Flaniermeile mit Läden und Boutiquen. Übernachtungstipps: Downtown sehr teuer, da hier die Preise aufgrund der Lage überteuert sind. Besser z.b. Mt. Pleasant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s